Category Archives: Anschreiben

Diskretion bei der Bewerbung – Kann man dem Arbeitgeber trauen?

Immer wieder kommt die Frage auf, ob man in einer Bewerbung einen Hinweis einbauen soll, der für Geheimhaltung der Bewerbung sorgt. Ein Sperrvermerk – Wozu taugt der in der Bewerbung? Zugegeben: Zu Zeiten, in denen Positionen in Zeitungen ausgeschrieben wurden und per Chiffre weitergleitet wurden, bestand das Risiko, dass man sich eventuell beim eigenen Arbeitgeber oder einer Firma bewirbt, zu der man nun so gar nicht möchte. Der Arbeitgeber blieb dabei ja zunächst anonym – die katze im Sack. Dann

Weiter

Blocksatz oder Linksbündig? Was nehme ich in der Bewerbung?

Immer wieder taucht von Kundenseite die Frage auf, ob Blocksatz oder Linksbündiger Text im Anschreiben der Bewerbung üblich oder besser sei. Das kann man mit einem klaren: „Wurscht!“ beantworten. Am Ende ist es Geschmackssache und sowohl der Bewerber als auch der Personaler haben diesbezüglich unterschiedliche Vorstellungen. Vorteile und Nachteile vom Blocksatz im Anschreiben Der Blocksatz ist für viele attraktiv, da es einfach ordentlich aussieht, wenn das geschriebene in ein sauberes Rechteck passt und nicht am rechten Rand ausfranst. Und das

Weiter

Die Unterschrift in der Bewerbung

In der Online-Bewerbung, die übrigens alle Formen wie E-Mail-Bewerbung, Bewerbung über eine Website oder ein Webportal beinhalten kann bleibt die Frage nach der Unterschrift. Wo früher für die postalische Bewerbung der Rat galt: Bitte mit Füllfederhalter oder Kugelschreiber dokumentenecht unterschreiben, bleibt diese „Echtheit“ natürlich ein Stück weit auf der Strecke. Der getippte Name als Unterschrift in der Bewerbung? Die meisten tippen nun einfach ihren Namen unten an das Ende es Bewerbungsschreibens und haben somit ein maschinell erstelltes Anschreiben gezaubert. Nunja.

Weiter

Anschreiben nach DIN 5008 – In der Bewerbung bitte nicht!

Immer wieder geistert es durch das Netz, dass der Aufbau eines Bewerbungsanschreiben zwingend nach DIN 5008 aufgebaut werden sollen. Das kommt immer dabei heraus, wenn Ingenieure, IT-Spezialisten oder Bürokraten sich berufen fühlen, Tipps für eine Bewerbung abzugeben. In meinen Augen: Schwachsinn. Eine Bewerbung kann und soll so gestaltet werden, dass sie den Anforderungen bestmöglich entspricht. Aber: Was regelt die DIN 5008 überhaupt? In der DIN 5008 werden Gestaltungsregeln für Geschäftsbriefe festgelegt. Das Deutsche Institut für Normung (DIN) hat dabei eine Orientierungshilfe für

Weiter

Bewerbungsschreiben: Floskel, ick hör dir trapsen

Leider verlassen sich noch immer viel zu viele Menschen bei der Erstellung ihrer Bewerbung auf das, was sie einmal in der Schule gelernt haben oder das, was das Internet zum Suchbegriff „Musterbewerbung“ ausspuckt. Eine blutleere Bewerbung: flexibel, belastbar, langweilig Heraus kommt dabei dann meist eine einfältige und blutleere Bewerbung, die Floskel an Floskel reiht. Für den ungeübten Leser klingt das dann nach Bewerbung, aber für einen professionellen Bewerbercoach oder einen Personaler klingt das abscheulich und wird, im Falle des Personalers, zügig

Weiter

Eine kurze Bewerbung ist eine erfolgreiche Bewerbung

Was allgemein bekannt war, wurde heute per dpa Meldung besiegelt: Wer rumlabert, verliert: Folgendes konnte man auf ka-news lesen: Berlin (dpa) – Gerade hoch qualifizierten Bewerbern fällt es oft schwer, kurz und bündig zu formulieren, weshalb sie die richtige Wahl wären. Viel Papier sollten sie damit jedoch nicht füllen. Denn das Lesen kostet Personaler viel Zeit. In Bewerbungen sollte das Anschreiben nicht länger als eine Seite sein. «Zwei oder mehr Seiten schrecken Personaler ab», warnt die Karriereberaterin Heike Rebel aus

Weiter